Do

11

Jun

2020

Freude

0 Kommentare

Mo

25

Mai

2020

Schönheit liegt oft im Detail

0 Kommentare

Di

12

Mai

2020

(Fast) verblühte Schönheiten

0 Kommentare

Di

12

Mai

2020

Hurra - Familie Grün ist wieder da!

Endlich steht sie wieder an alter Stelle im Herzen der Potsdamer Altstadt - die berühmte Familie Grün. Sie wurde von der Künstlerin Carola Buhlmann Anfang der 1980er Jahre geschaffen und galt als Wahrzeichen von Potsdams Einkaufsmeile "Brandenburger Straße". Mehrmals in den vergangenen Jahren wurde diese fröhliche Gruppe beschädigt, aus Versehen aber auch mit Absicht:-( Nach mehreren Jahren Abstinenz wegen Reparaturarbeiten erfreut sie uns alle nun wieder seit einigen Tagen. Schaut man sie sich näher an, gibts viel zu entdecken - schick "aufgebretzelt" sind sie auf jeden Fall! Wo es wohl hingehen soll?? Egal - ab jetzt können wir Potsdamer und unsere Gäste wieder an Familie Grün vorbeiflanieren - auf das sie uns diesmal lange erhalten bleibt!

0 Kommentare

Mi

08

Apr

2020

Impressionen vom Böttcherberg

0 Kommentare

Mi

08

Apr

2020

Alexandra auf dem Böttcherberg

Ein Ausflug zum 67 m hohen Böttcherberg mit der „Loggia Alexandra“ oben auf ist etwas ganz Besonderes. Im Landschaftspark Klein Glienicke gelegen, gehört er zu Berlin-Wannsee, liegt aber dicht am Babelsberger Park in Potsdam. Vor langer Zeit ein Weinberg gewesen, beauftragte der preußische Prinz Carl von Preußen, dessen Sommerschloss Glienicke gleich nebenan lag, Peter Joseph Lenné u.a auch mit der Gestaltung des Böttcherberges. Ein Aussichtsplatz mit den für Lennés Werke typischen Sichtachsen in die Umgebung wird gekrönt von der „Loggia Alexandra“. Im Gedenken an seine Lieblingsschwester Charlotte ließ Carl von Preußen sie 1869 bauen, diese hatte nach der Heirat mit dem späteren Zaren Nikolaus I.den Namen „Alexandra Feodorowna“ angenommen. Die Gestaltung des Umgebung sollte an eine Berglandschaft wie in der Schweiz erinnern..... die dicht bei in Klein-Glienicke liegenden „Schweizerhäuser“ wurden ebenfalls zu dieser Zeit in seinem Auftrag errichtet.

Die kleine Loggia ist halbkreisförmig Richtung Potsdam geöffnet mit Sichtachsen nach Potsdam und dem Schloss Babelsberg. Das Innere ist durch eine Glaswand geschützt – die Wandgemälde in der Art pompejanischer Fresken aber gut einsehbar. In der Mitte der Bogenwand befindet sich eine Tür mit der Überschrift „Alexandra“.

 

Auf den Stufen der Loggia sitzend die herrliche Landschaft und den Ausblick zu genießen.... das isses:-)

0 Kommentare

So

29

Mär

2020

In Stille die Schönheit genießen...

0 Kommentare

Mi

25

Mär

2020

Holländisches Feeling...

... Unser "Soldatenkönig" Friedrich Wilhelm I. hatte es mit dem Schloss bauen nicht so sehr - er war sparsam und baute lieber Häuser für die Einquartierung seiner Soldaten in Potsdam. Ein klitzekleines Schloss gab es dann doch - weit außerhalb im Wald gelegen, er liebte die Jagd... und so entstand in der "Parforceheide" das Jagdschloss Stern im Stil eines holländischen Bürgerhauses. Es war für Jagdaufenthalte konzipiert - spartanisch und nüchtern wie der König selbst. Heute sind Neubauviertel dicht an das kleine Schloss herangerückt... trotz allem bezaubert diese kleine Anlage... urplötzlich ist man in einer anderen Zeit. Und gleich um die Ecke lockt die Parforceheide zu erholsamen Spaziergängen

0 Kommentare

Fr

20

Mär

2020

Stilles Potsdam...

0 Kommentare

Fr

06

Mär

2020

An grauen Tagen darf auch mal schwarz/weiss fotografiert werden...

0 Kommentare

Mo

02

Mär

2020

Die Geschichte zum Plögerschen Gasthof...

Eines der berühmtesten Bauwerke nahe dem Alten Markt war der "Plögersche Gasthof", als Eckbau wurde er besonders aufwendig mit Skulpturen geschmückt. Hervorzuheben die 8 Attikafiguren von Johann Peter Benkert, aber auch der "Legionär" an der Ecke des Gebäudes. In den 1750er Jahren unter Friedrich II. erbaut, fiel es dem Bombenangriff vom 14.April 1945 zum Opfer. Die Ruine war trotz allem noch gut erhalten (siehe Foto), das Gebäude hätte wieder aufgebaut werden können - wurde dann aber doch 1958 abgerissen. Wie der Platz später aussah, wissen wir.... Nun wird schon seit Jahren der Alte Markt wieder zu neuer Schönheit erweckt, dazu gehört auch dieser Wohnblock. Der "Plögersche Gasthof" soll seine Originalfassade wieder erhalten.... Bei den vorbereitenden Arbeiten kamen nun die alten Grundmauern zum Vorschein. Ich bin sehr gespannt auf das, was nun dort passieren wird!

P.S. Die 8 Attikafiguren konnten vor der Sprengung gerettet werden und stehen seit dem im Park Sanssouci, am Hauptweg, etwa auf Höhe der Orangerie. Sie fallen schon durch ihre Verarbeitung und das Material - kein Marmor - auf. Also beim nächsten Parkbesuch: Augen auf:-)

 

 

0 Kommentare

Mo

02

Mär

2020

Der Plögersche Gasthof... damals und heute

0 Kommentare

Mo

02

Mär

2020

Mal alles in schwarz/weiss...

0 Kommentare

Do

20

Feb

2020

Bummeln an der Nuthe...

0 Kommentare

So

26

Jan

2020

Potsdam in Portugal?

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Jan

2020

Willkommen 2020! Erstmal Waldbaden...

0 Kommentare

Mi

13

Nov

2019

Herbstgedanken...

Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten. Als der Frühling wiederkehrte - im April - um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen. Khalil Gibran

 

Wie schön gesagt....

0 Kommentare

Di

27

Aug

2019

Prost Buch:-) und schon im Schaufenster zu entdecken...

0 Kommentare

So

11

Aug

2019

Romantische Ecken gibt es überall zu entdecken...

0 Kommentare

Do

08

Aug

2019

Blütenpracht in allen Farben....

0 Kommentare

So

23

Jun

2019

Maulbeeren sammeln in der Bornimer Feldflur... wir haben sie Friedrich II. zu verdanken...

0 Kommentare

So

23

Jun

2019

Sommersinfonie... die Blumenpracht im BUGA-Volkspark ist überwältigend

0 Kommentare

Sybille Wesenberg

sybille.sonne@gmail.com

mobil: 0176 - 9838 1615